GLOBALE LERNZIELE DER METHODE DER PHYSIOLOGISCHEN KETTEN :

Erlernen der gesunden Funktion des menschlichen Körpers

Erlernen der Kompensationen

Erlernen der Untersuchung des Patienten

Erlernen der Techniken der einzelnen Ketten

Bilanz bei Behandlungsende

1. Erlernen der gesunden Funktion des menschlichen Körpers

Der Körper ist ein genetisch programmiertes Organisationssystem. Sein Programm basiert auf der Anatomie und der Physiologie.

• Die Physiologischen Ketten sind anatomische Kreisläufe, welche die Statik, die Dynamik und die Kompensationen bestimmen.
• Die gesamte Choreographie der Bewegungen wird von den kettenartigen Abläufen erzeugt.
• Es gibt zweierlei Arten von Ketten: Die dynamischen Muskelketten und die statischen konjunktiven viszeralen und neurovaskulären Ketten.
• Es gibt zwei Selbstregulierungssysteme: Die Propriorezeption für die Wiederherstellung des Gleichgewichts und das autonome Nervensystem für die Homöostase.

Das Programm der Ketten gewährleistet eine gesunde Funktion, eine gute Gesundheit.

Das Funktionieren der Ketten wird ebenfalls durch den Zusammenhang zwischen « Behälter » und « Inhalt » bedingt. Das Muskel-Skelett-System steht in enger Beziehung mit dem Inhalt der Kavitäten: viszeraler und der verhaltensspezifischer Inhalt. Für ein ausgeglichenes Funktionieren der Muskelketten darf es keine störenden, von der viszeralen Ebene verursachten Spannungen geben.

2. Erlernen der Kompensationen

Jegliche Kompensation muss analysiert werden. Ihr geht immer ein Grund, eine Logik, ein Zusammenhang voraus.

• Untersuchung der Statik und der Dynamik der Patienten
• Erlernen der statischen Bilanz
• Erlernen der spezifischen dynamischen Tests für jede einzelne Kette

Die Statik ist das Abbild des funktionalen Gleichgewichts der Ketten. Jegliche statische Änderung ist das Ergebnis einer Spannungsänderung auf Ebene der Ketten.

3. Erlernen der Untersuchung des Patienten

• Durchführung der Anamnese des Patienten
• Statische Bilanz
• Dynamische Bilanz der einzelnen Ketten
• Tests der einzelnen Ketten
• Übertragung der Ergebnisse auf das Untersuchungsblatt der Ketten
• Synthese zwischen Gründen der Konsultation, Anamnese und klinischer Bilanz
• Ermittlung von Ausschlussmerkmalen, die eine medizinische Diagnose erfordern

Von dieser Synthese, dieser Logik hängen die Strategie und die individuelle Gestaltung der Behandlung ab.

4. Erlernen der Techniken der einzelnen Ketten

Die Methode verwendet manuelle Entspannungstechniken (kein Dehnen).

Sie lässt sich ebenso auf die Muskelketten wie auf die konjunktiven, viszeralen und neurovaskulären Ketten anwenden.

Sie beruht stets auf der gleichen Grundlage (Entspannungshaltungen) auf Muskel-Skelett-, viszeraler oder kranieller Ebene.

Diese Methode kann sowohl  an Neugeborenen als auch an Sportlern oder an Menschen in fortgeschrittenem Alter praktiziert werden. Es werden keine Dehnungshaltungen verwendet.

5. Bilanz bei Behandlungsende

Bei der ersten und bei der letzten Sprechstunde werden Fotos von vorne, von hinten und von jeder Seite aufgenommen, um die statischen Entwicklungen des Patienten und vor allem die allgemeinen Neuausrichtungen objektiv beurteilen zu können.
Unabhängig von der Ursache der Konsultation muss jede Verbesserung einer Funktion, jede Lösung der Spannungen zu einer besseren Statik und Dynamik führen.

Am Ende der Behandlung erfolgt eine Beurteilung der Verbesserungen und der Restprobleme. Zusammen mit dem Patienten wird besprochen, wie seine zukünftige Entwicklung verläuft :
• Weiterbehandlung
• Persönliche Arbeit durch den Patienten
• Empfehlungen bestimmter Aktivitäten oder
• Konsultation eines Spezialisten

Zusammenfassung der Lernziele

• Verbesserung der Beobachtung und der Untersuchung des Patienten.
• Verbesserung der Analyse und des Verständnisses, um besser behandeln zu können.
• Verbesserung der manuellen Praxis unserer Kollegen mit einfachen, präzisen, methodischen Techniken auf Ebene der Muskeln, der Gelenke, der Organe, des Schädels.
• Verbesserung der Qualität der Hand und der palpatorischen Fähigkeiten.
• Verbesserung der Kompetenz, aber auch der Kenntnis der Grenzen unserer Kompetenzen.
• Den Kollegen bewusst machen, dass wir aufgrund der Qualität und der Durchdachtheit unserer Arbeit den Status eines Ingenieurs in menschlicher Biomechanik gewinnen müssen.  Wir behandeln Dysfunktionen, wir behandeln keine Pathologien
doivent nous amener à un statut d’ingénieur en biomécanique humaine. On traite des
dysfonctions on ne traite pas des pathologies.

Die Methode nach Busquet besteht darin, sämtliche Spannungen, die sich in den verschiedenen Ketten befinden können, zu lösen und diese verschiedenen Ketten wieder zueinander ins Gleichgewicht zu bringen.

Die Methode der physiologischen Ketten nach Busquet ermöglicht dem Körper, sein Gleichgewicht und seine Dynamik wieder zu finden. Sie behandelt Dysfunktionen, um den Patienten in ein funktionales Gleichgewicht zu bringen, das für die Wiederherstellung einer Gesundheitsdynamik erforderlich ist. Der Körper ist ein Mobile, dessen anatomische Organisation auf einer Funktionsweise mit Ketten basiert.